Behandlung der NS-Vergangenheit in der Literatur anhand von 3 Beispielen

Hier finden Sie Notizen, Quellen und die Präsentation zum Referat im Fach Deutsch:

  • Backovic, Lazar (2013): Theaterstück zum Auschwitz-Prozess: “Wer den Stock berührte, kam ins Gas”. In: DER SPIEGEL, 18.12.2013.
  • Bundeszentrale für politische Bildung (2020): Vor 55 Jahren: Urteil im Frankfurter Auschwitz-Prozess | bpb. In: Bundeszentrale für politische Bildung, 14.08.2020.
  • Foljanty, Lena; Johst, David (2021): Fritz Bauer und der Umgang mit der NS-Vergangenheit. Topographie des Terrors, 13.07.2021.
  • Kusch, Regina; Beckmann, Andreas (19.12.2013): Auschwitz-Prozesse. Deutschlandfunk. Schwerpunktthema: Der Holocaust vor Gericht. In: Deutschlandfunk.
  • Prantl, Heribert (2018): Prantls Blick: Die kalte Amnestie. In: Süddeutsche Zeitung, 21.05.2018.
  • Prof. Dr. Wolfgang Benz (2005): Demokratisierung durch Entnazifizierung und Erziehung | bpb. In: Bundeszentrale für politische Bildung, 11.04.2005.
  • Schafzahl; Sylvia (2019): Die Ausschwitzprozesse. Diplomarbeit. Johannes Kepler Universität Linz, Linz. Institut für Kanonistik, Europäische Rechtsgeschichte und Religionsrecht.
  • Spiegel, Der (1965): Briefe. In: DER SPIEGEL, 02.11.1965.
  • Weiss, Peter (1991): Die Ermittlung. Oratorium in 11 Gesängen. [2. Aufl.]. Frankfurt am Main: Suhrkamp (Edition Suhrkamp, 616).
  • Winters, Peter Jochen (2015): Der Frankfurter Auschwitz-Prozess. Ein Rückblick 50 Jahre nach dem Urteil | APuZ. In: Bundeszentrale für politische Bildung, 08.04.2015.

!!! Achtung: Auf Folie 3 ist ein Fehler: “Jeder hat das Recht auf Leben und körperliche Unversehrtheit” ist Art. 2, Abs. 2 des Grundgesetzes.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.