LaTeX und TikZ

$\TeX$ bzw. $\LaTeX$ (eine Weiterentwicklung von $\TeX$) ist ein System zum Aufsetzen von Dokumenten. Dabei funktioniert es nicht wie Word nach dem WYSIWYG-Prinzip[1]What you see is what you get., sondern man muss sich sein eigenes Dokument “zusammencoden”.

Anm.: Dieser Beitrag steht noch unter Entwicklung es kommen ständig neue Sachen hinzu. 

Der Code der einzelnen Projekte wird hier noch als Datei hochgeladen.

Warum sollte man $\LaTeX$ verwenden?

  • schneller, professioneller Formelsatz
  • professionelle Dokumente
  • Fokus liegt auf dem Inhalt
  • schnelles Arbeiten bei großen Dokumenten
  • kostenlos

Mit $\LaTeX$ lassen sich leicht schöne Formeln schreiben wie $$\sqrt \pi = \int_{-\infty}^{\infty}e^{-x^2}\mathrm dx.$$

Wo kann man $\LaTeX$ verwenden?

  • LaTeX Base (online, ohne Registrierung)
  • Overleaf (online, Registirierung nötig)
  • TexStudio (offline, gratis)
  • TexPad (Mac und iPad, ca. 25€)

Entschließt man sich dazu, eine offline-Version zu benutzen, muss man zunächst eine $\TeX$ Distribution installieren, wie das geht kann man ganz gut auf der offiziellen Seite von $\LaTeX$ hier nachlesen.

Dokumente schreiben!

Hello World!

Testet man neue Programmiersprachen, so versucht man oft ein Programm, dass “Hello World!” druckt. In $\LaTeX$ sähe das ganze so aus:

\documentclass{article} \begin{document} Hello World! \end{document}
Code-Sprache: JavaScript (javascript)

In $\LaTeX$ gibt es diverse Dokumenten-Klassen [2]hier, die man benutzen kann. Im Folgenden Konzentrieren wir uns auf die Pakete article für A4-Texte und standalone für TikZ-Zeichnungen.

Umlaute, wären auch ganz nett

Probieren wir, warum auch immer den Satz “Hello Wörld!” zu drucken, dann bekommen wir ein ziemlich komisches Ergebnis. Um das zu ändern, müssen wir Pakete einbinden: Dabei benutzt man folgenden Befehl \documentclass[option]{paket}

Kommentare in den Code einfügen

Kommentare kann mit einem %-Zeichen eingefügt.[3]Möchte man ein %-Zeichen in $\LaTeX$ einbinden, nutzt man den Befehl \%

Mit den letzten beiden Abschnitten erhalten wir nun ein Code mit folgender Präambel:

\documentclass{article} \usepackage[ngerman]{babel} \usepackage[utf8]{inputenc} \usepackage[T1]{fontenc} \begin{document} Hello Wörldd! \end{document}
Code-Sprache: JavaScript (javascript)

Der Mathematik-Modus

Eine rechtausführliche Liste kann man hier abrufen.[4]sehr sehr ausführlich ist diese Liste Man beginnt den Mathemodus in einer Zeile mit ein $ und beendet ihn mit einem $. Möchte man eine Formel wie $$a^2+b^2=c^2$$ so prominent hervorheben, gibt es verschiedene Möglichkeiten wie $$ Formel $$ oder \[ Formel \] oder, wenn man die AMS-Pakete[5]amsmath, amssymb, amsthm importiert hat, \begin{align} Formel \end{align}.

Ich möchte aber gar nicht großartig weiter auf die tollen Sachen von $\LaTeX$ eingehen, da es dafür genügend tollte Tutorials im Netz gibt.

An der Stelle möchte ich den YouTube-Kanal LaTeXTutorial oder an die kleinen Tutorialvideos von DorFuchs. Ich habe hier noch zwei Playlisten verlinkt, die einige Videos enthalten: Playlist 1 und Playlist 2.

Zeichnen mit TikZ

Pakete

Man kann in $\LaTeX$ auch zeichnen, wenn man die Pakete tikz (um zu zeichnen) und pgfplots (zum plotten von Funktionen) benuzt.

Das Haus vom Nikolaus

Man verwendet TikZ in der Umgebung tikzpicture. Striche zeichnet man mit dem Befehl \draw, ein Beispiel für einen solchen Strich sieht so aus:

\begin{tikzpicture} \draw (0,0) -- (2,1); \end{tikzpicture}

Diese Kette lässt sich beliebig weiterführen: Möchte man eine Linie mit drei Knotenpunkten, fügt man ein drittes Koordinatenpaar hinzu. Eine Beschriftung fügt man mit dem Befehl node[position] {label} hinzu.

\documentclass{standalone} \usepackage{tikz, pgfplots} \begin{document} \begin{tikzpicture} \draw (0,0) node[left]{$A$} -- node[above left]{$b$} (1,3) node[above]{$C$} -- node[above right]{$a$} (3,0) node[right]{$B$} -- node[below]{$c$} (0,0); \end{tikzpicture} \end{document}
Code-Sprache: PHP (php)
Als Test können Sie das Haus vom Nikolaus zeichnen.

pgfplots

Folien und Dokumente

Anmerkungen

Anmerkungen
1 What you see is what you get.
2 hier
3 Möchte man ein %-Zeichen in $\LaTeX$ einbinden, nutzt man den Befehl \%
4 sehr sehr ausführlich ist diese Liste
5 amsmath, amssymb, amsthm

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.